· 

Spielberichte vom 14.01.2018

Großsachsen I – Viernheim III  3,5:4,5

Am 4. Spieltag traf die 1. Mannschaft des Schachklubs Großsachsen in der Bereichsliga auf die Mannschaft aus Viernheim. Von der Papierform ein schlagbarer Gegner erwiesen sich die Gäste doch am Ende überlegen und der Wettkampf ging mit 3,5:4,5 Punkten verloren. Am 1. Brett war Jasmin Pitic wie gewohnt zuverlässig und steuerte ein jederzeit sicheres Remis zum Ergebnis bei. Sein Gegner war darauf bedacht wo möglich Figuren abzutauschen und Jasmin somit keine Siegchance zu gewähren. Am 2. Spielbrett überzeugte Sven Raitor mit einer ausgezeichneten Spielführung und überspielte seinen Gegner positionell. Letzte Chancen auf ein Unentschieden vergab sein Gegner in der späten Partiephase und fand sich dadurch in einem Bauernendspiel mit Turm gegen zwei Springer wieder, das verloren war. Mannschaftsführer Peter Meffert konnte die geöffnete Königsstellung seines Gegners ausnutzen und einen Mattangriff platzieren. Erfreulich war, dass Mustafa Pitic diesmal für seine offensive ideenreiche Partieanlage belohnt wurde, ohne Fehler spielte und einen Siegpunkt beisteuerte. Die restlichen vier Partien gingen jedoch leider verloren, so dass am Ende die etwas ersatzgeschwächte Mannschaft insgesamt knapp verlor.

 

Steuben Feudenheim   -   SK Großsachsen 2        5,5 : 2,5

Die 2. Mannschaft ist mit zwei Ersatzspielern bei Steuben Feudenheim angetreten und war in der Außenseiterrolle. Die zwei Ersatzspieler haben sich allerdings bei ihrem Einsatz sehr gut geschlagen. Der 12-jährige Juri Kühnle hielt seinem erfahrenen Gegenspieler lange stand und forderte ihm alles ab. Nach einer langen Partie verlor er leider durch eine Unaufmerksamkeit. Mit dem zweiten Ersatzspieler Hossein Hosseinpour aus dem Iran konnte der Schachklub erfolgreich einen Flüchtling bei der Aktivität integrieren. Er hat sich über seinen ersten Sieg bei einem Mannschaftskampf sehr gefreut. Einen weiteren halben Punkt steuerte unser Jugendspieler Till Engemann am 6. Brett mit einem sicheren Remis bei. Remis-Partien gab es auch noch durch Mario Sljivac am 3. Brett und von Hermann Garst am 1. Brett. 

 

SK Ladenburg 4 – SK Großsachsen 3       4 1/2 : 1 1/2

Im kalten Ladenburg, die Heizung im Klublokal war nicht in Betrieb, mußte Großsachsen 3 eine klare Niederlage akzeptieren. Nur Fabian Telschow an Brett 4 konnte gewinnen und Reno Krahmer an Brett 2 mußte sich nach gutem Spiel mit einem Remis begnügen. Unser Jüngster, Nicolas Telschow bekam mit Alexej Gets an Brett 6 ein Schwergewicht mit DWZ 1872 vorgesetzt und verlor natürlich schnell. Auch die Spiele an den Bretter 1 mit Wilfried Eixelsberger, Brett 3 mit Alexander Schall und Brett 5 mit Constanze Krahmer gingen verloren. Constanze Krahmer hatte im engen Endspiel sogar eine Chance zum Sieg durch schneller Umwandlung eines Bauern zur Dame als ihr Gegner fand aber nicht den entscheidenden Zug.

 

SK Großsachsen IV – Chaos Mannheim III   1,5:4,5

Gegen die nach DWZ haushoch überlegenen Gäste aus Mannheim konnte die vierte Mannschaft immerhin 1,5 Punkte erkämpfen. Ilija Poljanac sorgte mit einem erfolgreichen Mattangriff am 5. Brett für den ersten Punkt. Einen weiteren halben Punkt steuerte Marco Yang an Brett bei indem er sich im Mittelspiel mit seinem Gegenspieler auf Remis einigte. Die Spiele von Christian Yang, Michael Grimm, Elmar Hüsing und Alan Pitic an den Brettern  eins, zwei drei und sechs gingen leider vorloren.

 

CY

Kontakt

Breitgasse 21

69493 Großsachsen

MAIL: h.garst@hotmail.de

TEL: 06201-56427

(Keine Postadresse !!) 

 

Öffnungszeiten

Do.                       19.30 - 23:00

SA.                       14:00 - 16:00 

SO.                       10:00 - 14:00  

(nur an Spieltagen der Verbandsrunde)