· 

Spielberichte vom 11.03.2018

SK Lindenhof II -SK Großsachsen I

Mit dem Schachklub Mannheim-Lindenhof wartete ein starker Gegner auf die Großsachsener Mannschaft. An den ersten drei Brettern konnte kein Spieler entscheidenden Vorteil erzielen und damit endeten die Partien von Jasmin Pitic, Sven Raitor und Peter Meffert unentschieden. Mustafa Pitic geriet danach mit den schwarzen Steinen unter starken Druck und konnte seine Stellung nicht konsolidieren. Der Sieg des Gegners war die zwangsläufige Folge. Ebbo Krahmer leistete starken Widerstand, aber sein favorisierter Gegner mit höherer Elo-Wertungszahl konnte die Königsstellung erstürmen und den Mannschaftspunkt verbuchen. Erfreulich war der Auftritt von Mario Sljivac, der kurzfristig als Ersatzmann eingesprungen war und gleich ein hoch einzuschätzendes Remis erkämpfen konnte. Astrid Meffert konnte erwartungsgemäß gegen ihren überlegenen Gegner keinen Punkt machen womit der Mannschaftskampf trotz starker kämpferischer Leistung mit 2:6 Punkten verloren wurde.

 

SK Großsachsen II  -   SC Sandhofen-Waldhof     5 : 3

 

Einen enorm wichtigen und klaren Sieg konnte die 2. Mannschaft gegen die leicht favorisierten Gäste aus dem Mannheimer Norden verbuchen.

Dietmar Hardow, Hossein Hosseinpour und Thomas Gnilka konnten die Großsachsener mit 3:0 in Führung bringen. Einem Remis von Hermann Garst an Brett 2 folgte dann der erste Punkt für Sandhofen-Waldhof am 7. Brett. Michael Grimm hatte bei eigenem starkem Angriff leider die Gegenchancen seines Gegners unterschätzt. Luke Böhler sicherte mit einem Remis-Angebot in leicht besserer Stellung (durch Annahme seines Gegners) den 4. Punkt, der zumindest ein Mannschafts-Remis gesichert hat, ab. Till Engemann konnte sein Turmendspiel mit einem Minus-Bauern durch eine sehr sichere Endspieltechnik  Remis halten. Damit war der Mannschaftssieg gesichert und Sandhofen-Waldhof gab daraufhin auch die letzte Partie am 1. Brett (Alfons Werner gegen Werner Ahl) Remis. 

 

 

SK Mannheim 3 - SK Großsachsen 3 5:1

Gegen den Tabellenführer SK Mannheim 3 gab es die befürchte  Niederlage. Der DWZ Unterschied der beiden Mannschaften mit ca. 400 Punkten konnte nicht ausgeglichen werde. Trotzdem gab es mit den Brettern 1 und 2 durch Wilfried Eixelsberger und Reno Krahmer mit jeweils Remis erfreuliche Ergebnisse. Auch an den Brettern 3 bis 5, mit den Jugendlichen Alexander Schall, Fabian Telschow und Constanze Krahmer, wurde den erwachsenen Gegnern vom SK Mannheim ein harter und langer Kampf geliefert, schließlich setzte sich die jeweils größere Erfahrung durch und die Partien gingen verloren. Nur unsere Jüngster Nicolas Telschow an Brett 6 mußte sich in einem ungleichen Kampf relativ schnell geschlagen geben.

 

SK Großsachsen IV gegen SK Ketsch III    5:1

Nach ihrem ersten Sieg in der letzten Runde musste die vierte Mannschaft gegen Ketsch III erneut eine deutliche Niederlage hinnehmen. Durch einen Ausfall am zweiten Brett zusätzlich geschwächt ging eine Partie nach der anderen verloren. Lediglich der jüngste Spieler auf großsachsener Seite, Marco Yang, konnte am dritten Brett seine Partie gewinnen.

 

 

 

 

Kontakt

Breitgasse 21

69493 Großsachsen

MAIL: h.garst@hotmail.de

TEL: 06201-56427

(Keine Postadresse !!) 

 

Öffnungszeiten

Do.                       19.30 - 23:00

SA.                       14:00 - 16:00 

SO.                       10:00 - 14:00  

(nur an Spieltagen der Verbandsrunde)