· 

Spielberichte vom 27.01.2019

Spielbericht 1. Mannschaft Schachklub Großsachsen in der Bezirksklasse, 5. Runde vom 27.01.2019

Gegen die Mannschaft von Kurpfalz Schwetzingen entwickelte sich ein spannender Mannschaftskampf nachdem Großsachsen durch Ebbo Krahmer und den aus der 2. Mannschaft aufgerückten Hossein Hosseinpour zwar 2:0 in Führung ging, aber Mustafa Pitic und Alfons Werner diesmal ihre Partien verloren geben mussten. Ekkehard Hinz und Till Engemann gewannen danach und ein sicheres Remis von Peter Meffert entschied den Mannschaftskampf. Sein Stellungsvorteil löste sich durch einen unbedachten unvorteilhaften Figurenabtausch in Nichts auf und das Unentschieden war die Folge. Die längste Partie spielte Sven Raitor am 1. Brett. Sein riskanter Abtausch von Dame gegen nur zwei Figuren brachten in ihn starke Bedrängnis. Sein Gegner unterschätzte jedoch den Figurenangriff und verlor letztendlich. Großsachsen gewann 5,5:2,5 und bleibt auf Titelkurs.


Spielleiter 1. Mannschaft Peter Meffert



Ersatzgeschwächte 2. Mannschaft verliert gegen Feudenheim 2,5 : 5,5


Mannschaftsführer Hermann Garst hat erneut den zurzeit stark spielenden Hossein Hosseinpour an die 1. Mannschaft abgegeben. Dieser hat dort am 8. Brett mit seinem Spielgewinn auch zum Mannschaftssieg der 1. Mannschaft beitragen können. Hossein ist ein Flüchtling aus dem Iran. Er ist inzwischen beim Schachklub Großsachsen sehr gut integriert. Leider wurde sein Wohnsitz von Leutershausen nach Ladenburg verlegt und ohne Auto ist es für ihn nicht leicht, zu Training und Spielen nach Großsachsen zu kommen. Manchmal legt er eine Teilstrecke sogar zu Fuß zurück. Garst spricht ihm daher ein großes Kompliment für sein Engagement aus.

Rüdiger Andersch fiel aus privaten Gründen kurzfristig aus und der aus der 3. Mannschaft vorgesehene Ersatzmann ist dann auch noch kurzfristig erkrankt. Somit musste das 8. Brett kampflos an Feudenheim abgegeben werden.

 

Die Feudenheimer sind vor allem mit dem jungen Alan Avdagic und dem Routinier Friedrich Metzger an den ersten beiden Brettern stark besetzt. So musste Zeineddin Al Khwildi - der immerhin mal zu den TOP 10 - Spielern in Syrien gehörte - am 1. Brett gegen Avdagic schnell die Segel streichen. Gut spielte zunächst Hermann Garst am 2. Brett gegen Metzger. Nach einem Bauerngewinn im Zentrum hatte er eine gute Stellung mit guten Angriffschancen auf den gegnerischen König. Durch eine Unaufmerksamkeit verlor er seinen "Angriffsläufer". Die Kompensation von zwei Mehrbauern reichte dann leider nicht und er musste nach einer langen Partie seinem Gegner zum Sieg gratulieren. An Brett 5 und 6 konnten Dietmar Hardow und der junge Luke Böhler ihre Partien gewinnen. Thomas Gnilka erreichte am 3. Brett ein sicheres Remis. 

Kontakt

Breitgasse 21

69493 Großsachsen

MAIL: h.garst@hotmail.de

TEL: 06201-56427

(Keine Postadresse !!) 

 

Öffnungszeiten

Do.                       19.30 - 23:00

SA.                       14:00 - 16:00 

SO.                       10:00 - 14:00  

(nur an Spieltagen der Verbandsrunde)