· 

Spielberichte vom 29.9.2019

Bereichsliga 1. Spieltag

 

Am 1. Spieltag der neuen Saison war der Mitaufsteiger aus Lampertheim zu Gast. Zum Teil ergaben sich die gleichen Spielpaarungen wie am vorletzten Spieltag der letzten Saison.

An Brett 1 spielte Jasmin Pitic mit den schwarzen Steinen wieder remis nachdem er den Angriff seines Gegners abwehren konnte. Sven Raitor riskierte diesmal zuviel und wurde von seinem erfahrenen Gegner quasi ausgekontert während

Ekkehard Hinz, Ebbo Krahmer und Peter Meffert jeweils halbe Punkte durch Remis beisteuern konnten.

Alfons Werner hatte an Brett 8 die Mannschaft als erster in Führung gebracht und Mustafa Pitic und Zeineddin Al Khwildi sorgten mit ihren Siegen für den 5:3 Endstand. Damit feierte die Mannschaft einen gelungenen Auftakt in der neuen Spielklasse.

 

 

SK Großsachsen 2 - SK Mannheim 1946 3 4,5 : 3,5

 

Die Schachfreunde aus Mannheim reisten nur mit 6 statt mit 8 Spielern an.

Somit gewannen Raed Barri und Astrid Meffert an den Brettern 7 und 8 kampflos.

An Brett 6 einigte sich Mario Schollenberger mit seinem Gegenüber auf ein schnelles Remis. Reno Krahmer ließ seinen Gegner an Brett 5 trotz klar besserer Stellung in ein Remis entwischen und der dritte Jugendspieler Luke Böhler, der in der 2. Mannschaft an diesem Tag zum Einsatz kam, musste nach einigen kleineren Unachtsamkeiten seinem Gegner den Punkt überlassen. Den vierten Punkt für Großsachsen holte Mannschaftsführer Hermann Garst am 2. Brett mit einem sehr schön heraus gespielten Mattangriff. Rüdiger Andersch wollte am 3. Brett zwar auf Gewinn spielen aber die Stellung im Endspiel mit ungleich farbenen Läufern und gleicher Bauernanzahl gab einfach nicht mehr her als ein Remis. Damit war aber der Mannschaftssieg mit 4,5 Punkten gesichert. Am 1. Brett kämpfte Hossein Hosseinpour mit einer Qualität im Vorteil (Turm für Läufer). Das Remis-Angebot seines Gegners lehnte er mehrfach ab. Den Hinweis seines Mannschaftsführers – sein Spiel nicht zu überziehen - hat er aber ignoriert und verlor eine eigentlich gut geführte Partie.

 

HG

 

 

DJB Steuben Feudenheim – SK Großsachsen 3 31/2 : 21/2

Obwohl Steuben Feudenheim nur mit 5 Spielern angetreten war, gab es in der Kreisklasse B zum Auftakt der Schachsaison 2019/2020 für Großsachsen nichts zu gewinnen. Wilfried Eixelsberger an Brett 1 stellte im Mittelspiel durch einen Denkfehler eine Figur ein und konnte so geschwächt die Partie nicht mehr gewinnen. Auch unser junger Nachwuchsspieler Akshat Arora an Brett 2 konnte gegen seinen sehr erfahrenen Gegner nach einem Figurenverlust nicht gewinnen. Michael Grimm an Brett 3 errang einen souveränen Sieg im Londoner System, nachdem sein Gegner den Läufer getauscht hatte und damit die h-Linie geöffnet war.

 

Der Schüler Lasse Kilian an Brett 4 stand im Endspiel gegen einen deutlich stärkeren Senior auf Verlust, konnte aber durch cleveres Spiel eine Pattsituation herbeiführen und sich damit ins Remis retten. Auch Brett 5 mit dem noch sehr jungen Ersatzspieler Raphael Prexl ging recht schnell verloren.

Spiellokal

Breitgasse 21

69493 Hirschberg-Großsachsen

(Kein Postempfang unter dieser Adresse!)

Tel. 06201-56427

Öffnungszeiten

FR.                       19.30 - 23.00

SA.                       14.00 - 16.00