· 

Spielberichte vom 28.01.2018

SC Reilingen – SK Großsachsen I  6:2

In der Bereichliga Nord war die 1. Mannschaft des Schachklubs Großsachsen in Reilingen zu Gast. Die in der Tabelle besser positionierten Gastgeber wurden ihrer Favoritenstellung gerecht und gewannen klar mit 6:2 Punkten. Ohne einige Leistungsträger angetreten gelangen dem Team aus Großsachsen nur ein Sieg und zwei Unentschieden. Sven Raitor am Spitzenbrett steuerte ein sicheres Remis zum Ergebnis bei, ebenso wie Florian Gutfleisch am 6. der acht Schachbretter. Mannschaftsführer Peter Meffert profitierte von einer Unachtsamkeit seines Gegners an Brett 2, der für einen Turm seinen Läufer und Springer geben musste. Im folgenden Bauernendspiel waren die zwei gefährlichen Läufer von Peter Meffert dem verbleibendem Turm des Gegners überlegen und sicherten den Sieg.

Aktuell befindet sich die 1. Mannschaft in der Tabelle damit auf einem Abstiegsrang. In den vier verbleibenden Spielen stehen sehr starke wie auch schwächere Gegner bevor. Wenn in Bestbesetzung angetreten werden kann, dürfte der Klassenerhalt kein Problem darstellen.

 

 

SK Großsachsen 2   -   SK Weinheim 2     5,5 : 2,5

Im Nachbarschaftsduell  zwischen Großsachsen und Weinheim konnte sich die Großsachsener Vertretung klar durchsetzen.

Mario Sljivac, Dietmar Hardow, Luke Böhler und Till Engemann spielten nach ca. 2 Stunden an den Brettern fünf bis acht einen beruhigenden 4 : 0 Vorsprung heraus. Danach konnte Weinheim am 1. Brett auf 4 : 1 verkürzen. In einer ausgeglichenen Partie unterlief Mannschaftsführer Hermann Garst am 3. Brett ein "Gedankenfehler", dem dann ein zu schnell ausgeführter Zug mit Materialverlust folgte. Damit war die Partie verloren und Weinheim verkürzte damit auf 4 : 2. In einem sicher geführten Turmendspiel konnte danach Alfons Werner am 2. Brett mit einem Remis das Ergebnis auf 4,5 : 2,5 stellen und damit den Mannschaftssieg sichern. Den letzten Punkt zum 5,5 : 2,5 für Großsachsen machte Thomas Gnilka am 4. Brett.   

 

 

SV Hockenheim VI -Großsachsen IV   2:4

 

In Hockenheim konnte sich unsere Mannschaft erwartungsgemäß durchsetzen. Den ersten Punkt für die Großsachsener erzielte Mika Kühnle am 5. Brett. Marco Yang konnte am 4. Brett eine Gewinnstellung nicht verwerten und verlor seine Partie. Danach brachten Juri Kühnle (Brett 6) und Elmar Hüsing (Brett 3) durch ihre Siege klar in Führung. Auch Michael Grimm gewann seine Partie durch einen groben Schnitzer seines Gegners. Christian Yang am ersten Brett unterlief im Endspiel ein ärgerlicher Fehler und verlor so seine Partie trotz klarer Gewinnstellung. 

Spiellokal

Breitgasse 21

69493 Hirschberg-Großsachsen

(Kein Postempfang unter dieser Adresse!)

Tel. 06201-56427

Öffnungszeiten

FR.                       19.30 - 23.00

SA.                       14.00 - 16.00